Wie wähle ich meinen Kaffee aus?

Helle und dunkle Röstungen

Wir unterscheiden bei unseren Kaffees zwischen helleren Röstungen (Kaffee) und dunkleren Röstungen (Espresso).
Theoretisch kann jede Röstung für jede Zubereitungsart verwendet werden – unter Eignung geben wir unsere Empfehlungen an.
So sind die helleren Kaffeeröstungen für die Filtermaschine, alle Handfiltermethoden oder die Stempelkanne (French Press) besonders gut geeignet. Unsere dunkleren Espressoröstungen hingegen sind gedacht für alle Druckverfahren. Dazu gehört der klassische Siebträger, Vollautomat und Herdkännchen (Bialetti). Beim Vollautomaten stellt sich öfter die Frage, ob gerade für die lange Tasse Kaffee / Cafe creme auch die Filterröstungen genommen werden können. Dies ist natürlich auch möglich, nur kann es sein, dass Sie eher eine leichtere, frucht- und evtl. säurebetontere Tasse bekommen. Einfach mal ausprobieren. Und gerne Rückmeldungen 😉

Mix and Match

Lieben Sie vielleicht sogar eher kräftigen Filterkaffee mit viel Röstaromen? Dann versuchen Sie ruhig einmal unsere Espressoröstungen als Filterkaffee. Bei den Espressi – gerade im Siebträgerbereich – geht der Trend als „third wave“ in der Kaffeeszene momentan zu helleren Röstungen – mit dem Ergebnis, dass man (je nach Bohnenherkunft) sehr fruchtige, aber auch säurelastige Espressi bekommt, die aber dann ganz bewusst so gewollt sind.
Tipp: Kreieren Sie sich mit unseren Single Origin-Bohnen Ihre ganz persönliche Mischung!

Viel Freude mit unseren Kaffees!